Häufig gestellte Fragen

  • Mobile ID ist die Lösung für sichere Logins, Willensbekundungen und zum Auslösen von digitalen Signaturen. Mit Mobile ID werden keine weiteren Hilfsgeräte oder Apps gebraucht, nur das Mobiltelefon und die Mobile ID fähige SIM-Karte.

  • Loggen Sie sich direkt auf Abacus ein. So erhalten Sie eine Fehlermeldung mit der Angabe Ihrer Mobile ID Seriennummer. Für weitere Hilfestellung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Abacus-Administrator.

  • Die Nutzung von Mobile ID ist kostenlos.

  • Mobile ID ist laut Kategorisierung des Bundes eine der sichersten Authentisierungsmethoden. Die Lösung basiert auf Zertifikaten, wobei die SIM als Träger des vertraulichen Schlüsselmaterials dient. Die beiden Faktoren Besitz (Mobiltelefon bzw. SIM) und Wissen (Mobile-ID-PIN) garantieren eine hohe Sicherheit.

  • Sie selbst definieren Ihre Mobile-ID-PIN bei der Aktivierung. Die Mobile-ID-PIN wird verschlüsselt ausschliesslich in der SIM gespeichert und ist uns nicht bekannt. Die Mobile-ID-PIN ist 6-stellig und unabhängig von Ihrer bisherigen PIN der SIM.

  • Nein, Mobile ID erfordert keinerlei Software-Installation auf dem Mobilgerät.

  • Die Mobile-ID-PIN kann unter diesem Link zurückgesetzt werden.

  • Bei einem Wechsel Ihrer Mobile ID SIM-Karte oder bei einem Verlust Ihrer Mobile-ID-PIN, muss Mobile ID über das Internetportal www.mobileid.ch mit den Selbsthilfe-Werkzeugen erneut aktiviert werden. In solchen Fällen ermöglicht ein Wieder­herstellungs­code, dass bereits genutzte Verknüpfungen mit Anbietern beibehalten werden.

  • Notieren Sie Ihren Wieder­herstellungs­code oder drucken Sie ihn aus. Der Wieder­herstellungs­code sollte nicht auf deinem Computer oder Mobilgerät gespeichert werden. Bewahren Sie Ihren Wieder­herstellungs­code an einem sicheren Ort auf.

  • Bei einem Verlust des Wieder­herstellungs­codes können Sie mit den auf dem Mobile ID Internetportal www.mobileid.ch zur Verfügung gestellten Selbsthilfe-Werkzeugen einen neuen Wieder­herstellungs­code erstellen. Alte Wieder­herstellungs­codes werden damit ungültig. Voraussetzung für die explizite Erstellung eines neuen Wieder­herstellungs­codes ist die erfolgreiche Authentisierung mit Mobile ID.

  • Mobile ID benötigt eine SIM der neuesten Generation. Die Mobile ID fähige SIM können Sie bei Ihrem Anbieter üblicherweise gratis bestellen.

  • Beim Aktivieren wird das Schlüsselmaterial auf der SIM erstellt und Sie definieren Ihre persönliche Mobile ID PIN.

  • Ihre Mobile ID enthält nur ein Attribut, eine eindeutige Seriennummer. Es werden keine personenbezogenen Daten im Zertifikat  gespeichert oder anderweitig zugänglich gemacht.

  • Ja, Mobile ID ist auch im Ausland verfügbar. Mobile ID kann in jedem Land genutzt werden, das SMS Roaming unterstützt. Die Mobile ID-Registrierung und Nutzung ist für alle Mobilfunkkunden der Anbieter von Mobile ID kostenlos.

  • Nein. Die Nutzung von Mobile ID im Ausland führt zu keinen zusätzlichen Kosten für Sie. Es werden keine Roaming-Gebühren für die Nutzung der Mobile ID im Ausland verrechnet.

  • Mobile ID ist in einer SIM verankert, nicht in einem Mobiltelefon. Wenn Sie die SIM in ein neues Mobiltelefon einlegen, übertragen Sie automatisch auch Mobile ID. Im Falle eines Wechsels auf die eSIM, kann die Übernahme mithilfe des Wieder­herstellungs­codes durchgeführt werden.

  • Mobile ID funktioniert auch mit eSIM, wurde jedoch noch nicht von allen Providern und Herstellern freigegeben. Damit Mobile ID auf der eSIM funktioniert, muss die eSIM als bevorzugte SIM für Datentransfer aktiviert worden sein. Dies lässt sich in den Einstellungen des Mobiltelefons konfigurieren. Zudem wird Mobile ID nur auf Mobilfunkgeräten unterstützt, die als Hauptgerät konfiguriert wurden.

  • Mobile ID wird von allen gängigen Endgeräten und mobilen Betriebssystemen wie Apple iOS, Android, Blackberry, Microsoft Windows Phone oder Symbian unterstützt. Auch Mobiltelefone ohne Smart-Funktion unterstützen Mobile ID.

  • Mobile ID beinhaltet eine Applikation auf der SIM, die bei Benutzung mit dem Mobile ID Service via verschlüsselten SMS kommuniziert. Gewisse Hersteller haben auf dem Telefon eine Warnmeldung eingebaut, wenn dies passiert. Diese Warnmeldung kann nicht ausgeschaltet werden. Auf einigen wenigen Mobiltelefonen kann es notwendig sein, das Versenden der SMS zu bestätigen.

  • Entsperren Sie Ihr Mobiltelefon, bevor Sie im Portal die Aktivierung auslösen. Andernfalls kann die auf Ihrem Mobiltelefon eintreffende Anfrage verworfen werden.

  • Wir empfehlen Ihnen die Verwendung von Mobile ID im Mobiltelefon. Tablets unterstützen oft keinen SMS-Empfang, wodurch die Aktivierung oder Nutzung der Mobile ID verhindert wird.

  • Durch schnelles zweifaches Tippen auf den Text (z.B. „Authenticate with your Mobile-ID- PIN“) und danach auf das Eingabefeld erscheint das Keyboard wieder.

  • Lösung: Mobile ID ist auf Ihrem Telefon abgestürzt. Ein Neustart des Geräts behebt diesen Fehler.

  • Nein, Mobile ID funktioniert auch übers WLAN. Es gibt jedoch eine Abhängigkeit der Verfügbarkeit von Gerät und Mobilfunkanbieter.

  • Mobile ID wird durch Zurücksetzen des PINs deaktiviert.

  • Mobile ID kann jederzeit deaktiviert werden. Falls Mobile ID gesperrt werden soll, beantragen Sie über die Hotline Ihres Mobilfunkanbieters einen Wechsel Ihrer SIM-Karte und zerstören Sie allfällig vorhandenen Aufzeichnungen des Wieder­herstellungs­codes.

  • Lassen Sie die SIM-Karte über Ihren Anbieter sperren. Damit wird auch Ihre Mobile ID gesperrt. Sobald Sie einen neue SIM bestellt haben, können Sie mithilfe Ihres Wieder­herstellungs­codes Ihre Mobile ID erneut mit Ihrem Anbieter verknüpfen.

Mobile ID verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.